Die pflanzliche Ernährungskomponente der Aborigines – eine Untersuchung

Meine nicht besonders kurze Überschrift fasst den Inhalt dieses Beitrages gut zusammen. Der Beitrag basiert auf der 1998 in der Zeitschrift Nutrition Research Reviews erschienenen Studie Australian Aboriginal plant foods: a consideration of their nutritional composition and health implications von Janette C. Brand-Miller und Susanne H. A. Holt von der …

Continue reading

MobilitätWOD

Ein Hinweis auf den englischsprachigen Blog MobilityWod, in dem es über die Behandlung von Störungen des Bewegungsapparats durch Therapien wie Massagen, Triggerpunkte und Mobilitätsübungen geht. Der Blogger ist Kelly Starrett, ein Physiotherapeut und Crossfitter. Er empfiehlt, zumindest die ersten paar Wochen des Blogs als Einleitung zu lesen, weil spätere Folgen …

Continue reading

Das Kochen als Lenker unserer Evolution?

Eine Dokumentation der BBC über die Rolle, die das Kochen in unserer Evolution gespielt hat…inklusive faszinierender Nahaufnahmen vom Vorgang des Essens. Am interessantesten finde ich die Szenen mit den traditionell lebenden Menschen. Der Film ist leider etwas oberflächlich. http://www.youtube.com/watch?v=6Nq1yBKowz4  

Continue reading

Kurzrezension: Einfach Ballengang – natürliches Gehen

Einfach Ballengang – natürliches Gehen ist ein Buch von Dirk Beckmann, der als Faszientherapeut (Spezialist für Körperhaltung und funktionale Bewegung) arbeitet. Vielleicht kennen einige schon seinen Blog. Das Grundmotto „Erkennen was man falsch macht ist der erste große Schritt zur Verbesserung“ teile ich, weil es auf alle Lebensbereiche anwendbar ist. …

Continue reading

Kurzrezension: Das Urgeschmack Kochbuch

Die meisten Leser werden Felix von Urgeschmack.de kennen. Sein Motto ist „Natürlich essen – gesund leben“. Genauso sehen wir es hier auch. Von daher sagte ich gerne zu, als er mich bat, das neue Urgeschmack Kochbuch zu rezensieren. Und das mache ich hiermit. Die pdf-Ausgabe, die ich bekommen habe, hat …

Continue reading

Der 4 Jahre alte Hamburger von McDonald’s?

Das Video, das ich bei Primal Girl entdeckt habe, zeigt einen McDonald’s Hamburger und die dazugehörigen Pommes, die fast vier Jahre alt sind und in keinerlei Weise behandelt wurden, außer ganz normal an der offenen Luft auszutrocknen, so wie wenn man eine Banane auf der Fensterbank legen wurde. Das Essen sieht wider Erwarten nicht verschimmelt aus, nicht widerlich, einfach nur trocken. Es gibt wohl auch ein Museum von getrockneten Hamburgern: Bionic Burger. Meist wird behauptet, dass das Essen dermaßen mit Chemie vollgestopft ist, dass es nicht vergammeln kann. Bei Primal Girl und in dem Video wird darauf abgestellt, dass es an den Transfettsäuren in dem Essen liegt.

Continue reading