Vitamin D und das Voranschreiten von Multipler Sklerose

Gemäß einer neuen Studie sinkt das Risiko, einen Rückfall an Multipler Sklerose nach einer erstmaligen Erkrankung im Kindesalter zu erleiden, um 34 % pro Erhöhung der Konzentration an Vitamin D3 im Blut um 10 ng/ml. Eine solche Erhöhung erreicht man mit ca. 2000 IE Vitamin D.

Multiple Sklerose ist eine chronisch-entzündliche Entmarkungserkrankung des zentralen Nervensystems, deren Ursache noch nicht geklärt ist. Durch die Krankheit können Sensibilitätsstörungen wie Missempfindungen, Taubheitsgefühle und Schmerzen auftreten.

Hier haben wir etwas dazu geschrieben, wieviel Vitamin D der Mensch braucht.

Wo haben wir das her?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.