Die dunkle Seite des (elektrischen) Lichts

Gestern Nacht habe ich aus meinem Fenster geschaut und über Lichtverschmutzung nachgedacht. Wie dämlich doch die Menschheit ist, Straßenlaternen und andere Lichtquellen zu entwerfen, die Licht nicht dorthin bündeln, wo es benötigt wird, sondern ineffizient streuen.

Lichtstreumuster verschiedener Laternentypen

Lichtstreumuster verschiedener Laternentypen. Bild von Florian Schweidler: http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:LichtVerschmutzung1.jpg

Man muss nur einen abendlichen Spaziergang machen, um das Ausmaß des Problems zu sehen. Geht man in einer Stadt spazieren, findet man an jeder Ecke Lichtquellen, die Licht in alle Himmelsrichtungen strahlen. Ist man auf dem Land, entdeckt man am Horizont die Lichtglocke einer Stadt.

Viele werden vielleicht mit den Schultern zucken; etwas Licht hat noch nie jemanden geschadet. Das ist falsch. Die Folgen der Lichtverschmutzung sind vielfältig.

  • Lichtverschmutzung schadet der Tier- und Pflanzenwelt.
    Zugvögel werden durch starke Lichter irritiert; Insekten werden davon angezogen. Bei beiden folgt oft der Tod. Pflanzen werden in ihrem Wachstumszyklus gestört; Laubbäume werfen im Winter ihre Blätter nicht ab und können dadurch Frostschäden erleiden.
  • Lichtverschmutzung ist Energieverschwendung.
    Bei vielen Lampen geht die Hälfte des Lichts verloren, weil es in unsinnige Richtungen abgestrahlt wird. Die Stadt Augsburg spart jährlich EUR 250.000 durch effizientere Straßenlampen.
  • Lichtverschmutzung zerstört unsere Sicht auf den Sternenhimmel.
    Das Beobachten der Sterne ist eines der ältesten Kulturgüter der Menschheit. Wann hast Du das letzte Mal die Milchstraße gesehen? Daneben ist ein dunkler Himmel für Astronomen wichtig.
  • Lichtverschmutzung schadet der menschlichen Gesundheit.
    Weil die  menschliche Gesundheit Thema dieser Webseite ist, werde ich im Folgenden hierauf näher eingehen. Die zuvor genannten Folgen sind aber genauso wichtig und ich lege allen Besuchern ans Herz, sich vertieft mit dem Thema Lichtverschmutzung zu beschäftigen. Ein guter Anfang ist Lichtverschmutzung.de.

Lichtverschmutzung und die menschliche Gesundheit

Licht und Dunkelheit, zwei Seiten der selben Medaille. Beide sind für unsere Gesundheit wichtig, indem sie u.a. unseren Tag-Nacht-Zyklus beeinflussen.

Licht während der Nachtphase stört

  • die biologische Uhr des Körpers.1 2 3 4
    Babies, die am frühen Nachmittag mehr Licht abbekommen haben, schliefen nachts besser. Auch bei Erwachsenen wurde festgestellt, dass Licht während der Nachtphase den Tag-Nacht-Zyklus verschiebt.
  • vom Tag-Nacht-Zyklus abhängige Zellteilungen.5
    Manche Zellteilungen sind abhängig vom Tag-Nacht-Zyklus. Gestörte Zellteilungen sind ein Merkmal von Krebs.
  • die Transkription und Expression von zahlreichen Genen.6
    Stellt man sich unsere Gene als Software unseres Körpers vor, dann wird das Auslesen dieser Software gestört, wodurch es zu Folgeproblemen kommen kann. Viele der betroffenen Gene stehen im Zusammenhang mit der Entstehung und Bekämpfung von Krebs.
  • die Ausschüttung von verschiedenen wichtigen Hormonen wie Melatonin.7 8 9
    Eine verminderte Ausschüttung von Melatonin steht in Verdacht, Krebs zu fördern. Melatonin ist eine starke Antioxidantie, die zudem die Ausschüttung von antioxidative Enzyme fördert, einen guten Schlaf unterstützt und das Immunsystem stärkt.10

—–

  1. ScienceDaily – Artificial Light At Night: Higher Risk Of Prostate Cancer, Study Suggests (2009).
  2. Light at night, chronodisruption, melatonin suppression, and cancer risk: a review; Crit Rev Oncog. 2007 Dec;13(4):303-28; PMID:18540832.
  3. The relationship between daytime exposure to light and night-time sleep in 6-12-week-old infants; J Sleep Res. 2004 Dec;13(4):345-52; PMID:15560769.
  4. Circadian phase-delaying effects of bright light alone and combined with exercise in humans; Am J Physiol Regul Integr Comp Physiol. 2002 Jan;282(1):R259-66; PMID:11742846.
  5. ScienceDaily – Artificial Light at Night Disrupts Cell Division, Research Shows (2010).
  6. Siehe FN 5.
  7. Siehe FN 1.
  8. Light exposure during night suppresses nocturnal increase in growth hormone secretion in Holstein steers; J. Anim Sci. 2008. 86:1799-1807; doi:10.2527/jas.2008-0877.
  9. Does architectural lighting contribute to breast cancer? J Carcinog. 2006; 5: 20; doi:10.1186/1477-3163-5-20.
  10. Atkins, Robert: Dr. Atkins‘ Age-Defying Diet Revolution (2000, gebundene Ausgabe). ISBN-13: 978-0-3122-5189-5. Seite 99 ff. mit weiteren Nachweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.