Super-Spinat bald in Deinem Reformhaus

Forscher von der Massachusetts Institute of Technology berichten über eine neu gezüchtete Art Spinat, welche pro 100g ganze 5g Kreatin und 20g Eiweiß liefert. Kreatin wird insbesondere von Kraftsportlern verwendet. Wie Wikipedia schreibt:

Wirksam ist Kreatinsupplementierung sowohl für die Erhöhung der Kurzzeitleistung und Zunahme der Maximalkraft der Muskulatur (Gewichtheben, Sprint, Mannschaftssportarten, besonders bei sich schnell wiederholenden Muskelleistungen etc), als auch für Leistungsverbesserungen in Ausdauersportarten wie Marathon. Kreatin ist nicht nur gut für verbesserte Schnellkraft und Ausdauerleistung, sondern ermöglicht eine schnellere Erholung nach intensiver körperlicher Belastung. Dadurch kann auch das Trainingsvolumen gesteigert werden.

Die Züchtung – welche im Übrigen in Anlehnung an Popeye den wissenschaftlichen Namen Spinacia oleracea var. popeya trägt – wurde mit Geldern des  US Olympic Committee unterstützt. Prof. Dr. Castor Oyl, Chef-Ernährungsberater der olympischen Mannschaft der USA ist, sagt:

Kraftsportler essen Unmengen an Fleisch und Eiern. Ein Frühstück von zehn Eiern und drei oder vier Würstchen ist keine Seltenheit. In Vancouver [Anmerkung von OH: bei den Olympischen Spielen 2010] haben wir viele Beschwerden über unseren Ernährungsplan erhalten. Insbesondere als die Kraftsportler sahen, dass unsere Ausdauersportler Eiweiß-Pfannkuchen zum Frühstück hatten. Pfannkuchen können wir den Kraftsportlern zwar nicht anbieten, aber mit unserem Kreatin-Spinat können sie zumindest mal einen Salat zum Frühstück haben. Das bringt Abwechslung in den Ernährungsplan. Der mentale Zustand unserer Athleten ist uns sehr wichtig.

Ich weiß nicht, ob das wirklich was helfen wird. Kreatin ist ein legales Ergänzungsmittel und als Pulver schon lange erhältlich. Den Athleten könnte man doch auch einfach so einen Salat geben. Zusammen mit einem Eiweiß-Kreatin-Shake wäre das sicherlich genauso effektiv.

Der Originalbericht findet sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.