Kurzrezension: Das Urgeschmack Kochbuch

Die meisten Leser werden Felix von Urgeschmack.de kennen. Sein Motto ist “Natürlich essen – gesund leben”. Genauso sehen wir es hier auch. Von daher sagte ich gerne zu, als er mich bat, das neue Urgeschmack Kochbuch zu rezensieren. Und das mache ich hiermit.

Die pdf-Ausgabe, die ich bekommen habe, hat 144 Seiten. Das Buch ist eingeteilt in 4 Kapitel. Dazu kommt noch eine Einleitung, welche Felix persönliche Philosophie der Ernährung erklärt.

Kapitel 1. Hier geht es um die Grundlagen der gesunden Ernährung. Felix baut auf eine Paleo-Ernährungsweise auf, distanziert sich aber “von einer bedingungslosen Nachahmung steinzeitlicher Gebräuche”. Unter anderem greift er auf die bekannte schrittweise Eliminierung der neolithic agents of disease zurück und schlägt da 7 -sinnvolle- Schritte vor:

1. Kein Zucker. 2. Keine Getreideprodukte. 3. Keine Pflanzenfette. 4. Obst nur in Maßen. 5. Keine Fertiggerichte. 6. Keine Milchprodukte. 7. Auf das Verhältnis zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren achten.

Er erklärt auch wieso er diese Schritte für wichtig hält und nennt zugleich Alternativen. Wichtig für all jene, die z.B. nicht auf Getreide verzichten wollen. Ich weiß, dass es in meinem Bekanntenkreis genug Leute gibt, die das nicht können bzw. wollen. Gelungen finde ich die ausgewogene Besprechung zum Thema Milch. Wie Felix schreibt: In der Steinzeiternährung ist der Verzicht auf Milch der wohl umstrittenste Punkt. (…) Probieren geht hier über Studieren!

Kapitel 2. Noch sind wir nicht bei den Rezepten. Im zweiten Kapitel wird darauf vorbereitet. Fragen wie Wo kann ich was kaufen? Welche besonderen Zutaten brauche ich? Welche Werkzeuge brauche ich? werden hier beantwortet.

Kapitel 3. Das ist sicherlich das Kapitel, das am meisten aufgeschlagen wird: Die 50 Rezepte (und die schönen Bilder der Gerichte)! Ich muss aber gleich zugeben, dass ich keines der Rezepte ausprobiert habe. Leider hatte ich bisher einfach nicht die Zeit. Es sei jedoch betont, dass die Rezepte grundsätzlich sehr einfach sind und sehr schnell (unter 30 Minuten) gehen. Das finde ich hervorragend. Weil ich viel und gerne koche, kann ich Rezepte gut einschätzen, ohne sie ausprobiert zu haben. Von daher sage ich mit vollster Zuversicht, dass Felix weiß, was er macht. Die Rezepte schmecken, da bin ich mir sicher, zumal ich einige seiner Ideen auch so in meiner Küche umsetze! Andere Gerichte werde ich definitiv bei Gelegenheit ausprobieren, wie z.B. das Mandelmehl-Fladenbrot als Brotersatz für Freunde von mir. Eine Übersicht der Rezepte bekommt man, wenn man auf die Amazon-Seite geht und dort auf “Blick ins Buch” klickt und dann “Inhaltsverzeichnis”.

Kapitel 4 geht auf einige Themen des ersten Kapitels ein, wie zum Thema Fettsäuren. Es ist alles recht knapp gehalten, aber für ein Kochbuch durchaus ausreichend. Weiterführende Literatur wird auch genannt.

Zusammenfassung: Ein sehr gelungenes Werk, das den Umstieg auf eine Paleo-Ernährungsweise schmackhaft macht!

Leave a Reply

  

  

  

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>